Eurest Deutschland und B. Braun Melsungen stärken gesunden Lebensstil bei Schichtarbeitern

Eschborn/Melsungen, 16. März 2016 – Bei der B. Braun Melsungen AG steht das Wohlbefinden der Mitarbeiter stark im Fokus. Die Eurest Deutschland GmbH, ein Tochterunternehmen der Compass Group Deutschland GmbH, hat dort gemeinsam mit B. Braun die Menülinie LOCAPLUS zur Förderung eines gesunden Lebensstils von Schichtarbeitern entwickelt.


Schichtarbeiter leben entgegen des natürlichen Tag-Nacht-Rhythmus des Menschen. Häufige gesundheitliche Probleme, die damit in Zusammenhang stehen, sind Schlafstörungen, Magenbeschwerden, verminderte Leistungsfähigkeit, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten. Um dennoch einen gesunden Lebensstil mit einem schichtarbeitstauglichen Ernährungskonzept zu unterstützen und das persönliche Wohlbefinden zu stärken, bietet Eurest bei B. Braun Melsungen seit Oktober 2015 jeden Mittag ein kohlenhydratarmes Low-Carb-Gericht der eigens entwickelten Menülinie LOCAPLUS an. „Zusätzlich dazu haben unsere Gäste die Möglichkeit, sich mit unseren täglich wechselnden Beilagen ein kreatives Low-Carb-Menü individuell zusammenzustellen“, erklärt Anne Lorchheim, Oecotrophologin bei Eurest.

Ergänzend zum Speisenangebot, umfasst das Präventionsangebot für Schichtarbeiter auch einen theoretischen Ernährungsteil, bei dem Anne Lorchheim in Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsdienst der B. Braun Melsungen AG Schulungen durchführt und mit den Schichtarbeitern zu Mittag isst. Dabei steht sie ihnen auch mit wertvollen Informationen und Tipps zur Seite.

Häufig können die Schichtarbeiter das Mittagsangebot nicht direkt im Betriebsrestaurant wahrnehmen. Damit zukünftig alle rund um die Uhr in den Genuss der Low-Carb-Verpflegung kommen, werden gerade die Weichen gestellt, LOCAPLUS auch in die Shops und Verpflegungsautomaten auf dem Werksgelände zu integrieren. Außerdem gibt es Rezepte zum Nachkochen, beziehungsweise soll eine Mitnahmemöglichkeit geschaffen werden, sodass die Gerichte nur abgeholt und dann aufgewärmt werden können.
Sich nach den Regeln einer Low-Carb-Ernährung zu richten, bedeutet die Kohlenhydrate zu reduzieren und im Ausgleich die Fett- und Eiweißanteile entsprechend zu erhöhen. Die Angaben reichen hier von unter zehn Prozent (very low carb) bis zu unter 45 Prozent (moderate carb) der gesamten Energiezufuhr. In der Regel gilt, die Zufuhr auf unter 26 Energieprozent zu reduzieren. Die Idee dahinter ist, dass es durch die hohe Sättigungswirkung bei gleichzeitig niedriger Energiedichte leichter fällt, eine negative Energiebilanz zu erlangen und so Übergewicht und Stoffwechselerkrankungen vorzubeugen. Prinzipiell ist der Körper – insbesondere das Gehirn – auf Kohlenhydrate angewiesen. Diese lassen sich jedoch beispielsweise auch aus Ballaststoffen gewinnen und sind dabei schonender für die Verdauung.





Über die B. Braun Melsungen AG:
B. Braun  - Sharing Expertise.  B. Braun versorgt den Gesundheitsmarkt weltweit mit Produktensystemen für Anästhesie, Intensivmedizin, Kardiologie, extrakorporale Blutbehandlung oder Chirurgie sowie mit Dienstleistungen für Kliniken, niedergelassene Ärzte und den Homecare-Bereich.  2014 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 5,4 Mrd. Euro. Der Dialog mit denen, die B. Braun-Produkte täglich anwenden, bringt ständig neue Erkenntnisse, die in die Produktentwicklung eingehen. So trägt das Unternehmen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen weltweit dazu bei, die Arbeitsabläufe in Kliniken und Praxen zu optimieren und die Sicherheit zu verbessern, sowohl für Patienten als auch für Ärzte oder Pflegepersonal.  55.000 Mitarbeiter in 63 Ländern teilen dabei ein Ziel: Die Gesundheit von Menschen in der ganzen Welt zu schützen und zu verbessern.


Pressekontakt:
Mechthild Claes
Head of Media Relations
Tel.: +49 5661 71-1635
Fax: +49 5661 75-1635
E-Mail: mechthild.claes@bbraun.com

www.bbraun.de